Hochentwickelte und innovative Funktionalitäten zum Schutz der Arbeitssicherheit

Mit Geocall können Sie die Sicherheitsbedingungen in der Fläche verwalten. Dank der Safety Funktionalitäten lassen sich nämlich die Mitarbeiter überwachen, die Risiken bei der Arbeitsausführung oder bei den Dienstfahrten ausgesetzt sein könnten.

Das System stützt sich auf drei Komponenten:

  • Smartphone/Tablet für die Aufzeichnung der Mitarbeitertätigkeiten: Anwesenheit, Zeiterfassung, Position (mittels GPS-Ortung) und Bestätigung des Gesundheitszustandes;
  • Smartwatch für die Überwachung der Vitalparameter der jeweiligen Ressource mithilfe eines Pulsmessers und eines Beschleunigungssensors. Sollte beim Gesundheitscheck eine Anomalie auftreten, wird das zuständige Kontrollzentrum benachrichtigt. Im Notfall wird außerdem dem Benutzer den Weg zum Notausgang angezeigt;
  • Server für die Überwachung des Gesundheitszustands der Mitarbeiter in der Fläche, die Entgegennahme von Abweichungen und Meldungen aus mobilen Endgeräten und die Definition des Arbeitsverlaufs zum Alarmmanagement.

Durch das Zusammenwirken der drei oben angeführten Komponenten, können:

  • Die Funktionalitäten zur Überwachung einer bestimmten Ressource automatisch oder manuell/freiwillig aktiviert werden;
  • Mögliche Abweichungen hinsichtlich des Zustands eines Mitarbeiters aufgrund der Ereignisse und der Bedingungen festgestellt werden, die durch die mobile Anwendung und das tragbare Endgerät ermittelt werden;
  • Hilferufe durch die Ressourcen in der Fläche freiwillig ausgesandt und automatische Alarme unterdrückt werden;
  • Die Bedingungen der Mitarbeiter in der Fläche anhand alphanumerischer, grafischer und kartografischer Mittel zentral überwacht werden;
  • Die Verfahren zum Management eines Alarmfalls mittels eines strukturierten Arbeitsverlaufs gesteuert werden, indem der Benutzer Schritt-für-Schritt unterstützt und überwacht wird.

Je nach Bedarf des Kunden können alle Überwachungsfunktionalitäten von Safety vollständig konfiguriert werden, und zwar: die überwachten Ressourcen, die Überwachungszentralen, die fürs Alarmmanagement verantwortlichen Nutzer, die zu überwachenden Ereignisse (Schwellen zur Bewertung der Parameter, Ablaufzeit für die Alarmunterdrückung, manuelle oder automatische Aktivierung der Überwachungsläufe, usw.).